Groupe Nous

Groupe Nous

Verteidigungsrede des somalischen Piraten

Tauchen Sie ein in ein ganz besonderes Theater- bzw. Hör- und Klangerlebnis!

Ironisch und zugleich unendlich traurig beschreibt Wolfram Lotz in seinem Hörspiel "Die lächerliche Finsternis" unsere Unfähigkeit, das Fremde wirklich verstehen zu können. Der Monolog wird von deMarkus Kemnel vorgetragen und den zwei Musikern Nicolas Balmer und Markus Kenel begleitet. Die Klanggestaltung orientiert sich stark an filmischen Mitteln. Allen Zuhörenden wird durch das Tragen von Schlafmasken der Sehsinn entzogen um dadurch ihre eigene Bilderwelt - ihren eigenen Film zu kreieren.

Um was geht es in der Geschicht bzw. dem Hörspiel?

Die Geschichte erzählt von zwei Bundeswehrsoldaten, die in die Regenwälder Afghanistans geschickt werden um einen wahnsinnig gewordenen Oberstleutnand ausfindig zu machen. Die Reise führt immer tiefer in eine wirr wuchernde Welt, in der koloniale Geschichte und neokolonialistische Realitäten untrennbar miteinander verbunden sind. Durch die Black Matter Bewegung werden Fragen nach struktureller Diskriminierung andersfarbiger Menschen neu zur Debatte gestellt. Die Schweiz behauptete lange, im Kolonialismus keine Rolle gespielt zu haben. Aber auch die Schweiz hat ökonomisch profitiert und war politisch beteiligt. Lotz verweist mit seinem Stück auf die späten Folgen des Kolonialismus in der modernen globalisierten Welt und zwingt uns diese Welt neu zu überdenken.

Hinweis:
Dies ist ein Gastspiel des LaMarotte, Affoltern a.A. in Zusammenarbeit mit Kultur Obfelden.
Veranstalter: LaMarotte, Affoltern a.A.

Bitte beachten Sie unser Covid-19-Schutzkonzept (PDF-Download) >>>


Details zur Veranstaltung

Freitag, 27. November 2020

Beginn: 20:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr • Einlass und Barbetrieb ab 19:00 Uhr

Mehrzweckhalle Zendenfrei, Schmittenstrasse 5, 8912 Obfelden (Lageplan)

Tickets: Regulärer Eintrittspreis Fr. 40.– / Mitglieder LaMarotte: 30.–

Mehr über Groupe Nous

Zurück zur Übersicht

Tickets reservieren