Mit zwei Experten unterwegs im Dorf

Mit zwei Experten unterwegs im Dorf

Geschichte und Architektur Obfeldens


Die Kirche ist im Dorf. Aber wo ist das Dorf? Ein Spaziergang durch Obfelden mit Blick auf Geschichte und Architektur.

Ein Dorf, das sein Zentrum sucht. Ein Dorf, dessen Kirche, quasi die Gewerbezone hütet. Wie kam es? Mit zwei Experten spazieren wir den Fragen nach. Erfahren, wie sich Obfeldner und Ottenbacher einst wie Fussball-Hooligans aufs Dach gaben. Hören, wie es war, als die Industrialisierung auf Bauernweiler traf, und wieso das Heimweh Heidi in der Villa Stehli plagte und nicht in Frankfurt. Und apropos Fabrikanten-Sitz: Was in Obfeldens Häuser-Sammelsurium auch noch auffällt, wird ebenso Thema sein. Zum Beispiel die Frage: Wie viel Bauernhaus soll es denn noch sein?

Durchs Programm respektive einen Teil von Obfelden führen: der Historiker und Kommunikationsfachmann Bernhard Schneider sowie der Architekt, Journalist und BSA-Geschäftsführer Caspar Schärer.

Dauer des Rundgangs: ca. 90 min.

Wetter: Der Dorfrundgang findet bei jedem Wetter statt.

Kosten: Kollekte

Im Anschluss: Bei Interesse gemeinsamer Apéro in der Badi Obfelden

Details zur Veranstaltung

Donnerstag, 20. Juni 2019

Beginn: 18:30 Uhr

Treffpunkt, vor der Reformierten Kirche, 8912 Obfelden (Lageplan)

Es ist keine Anmeldung bzw. Vorreservation erforderlich.

Zurück zur Übersicht